Neues Steuergesetz 2019 – Team Whatsapp hilft

Das neue UStG § 22e und § 22f UStG greift jetzt schon auf neue Technik zu. In diesem Fall auf Whatsapp Business (brandneue Steuertechnik in der Probephase), welche erst seit März 2019 auf dem Markt ist. Wie das? Und weshalb?

Ganz einfach, es geht darum, dass dem Schwarzhändler durch Technik auf lange Sicht nicht mehr selbst überlassen werden soll, ob er sich an § 22e und § 22f halten möchte oder nicht.

In der aktuellen Probephase der Entwicklung dieser »Steuer-Technik«, zwingt Business Whatsapp zwar noch nicht zu der Eingabe von Steuernummer, was diese Kunden dazu zwingen würde, sich an neue Gesetze halten zu müssen, es sieht deshalb momentan folgender Maßen aus:

Unternehmen die Kunden in Broadcast auf einem Whatsapp Business Account hinzufügen wollen, können dies, nur wenn sie den Kunden einspeichern und damit vollen Zugriff auf private Mobil-Accounts genehmigen. Da denkt man zunächst:“Die Technik ist soweit entwickelt und einfaches Hinzufügen funktioniert nicht?“ Dies ist, jedoch Absicht, da davon auszugehen ist, dass auf lange Sicht, potenzielle Schwarzhändler in Whatsapp Business nur hinzugefügt werden können, wenn vollständiger Name und Steuernummer eingespeichert werden können. Hut ab Team Zuckerberg, auf diese Idee muss man erst mal kommen.

Das neue UStG § 22e und § 22f UStG verpflichtet seit 2019 online Verkäufer mit eigener Plattform zur Erfassung von Daten, wie der Steuernummer oder gegebenenfalls der Gewerbeanmeldung ihrer Käufer, sofern bei großen Stückzahlverkäufen, es offensichtlich ist, das es sich nicht um Privatkäufer handelt, sondern um Schwarzhändler. Das Gesetz verpflichtet Plattformbetreiber in Deutschland zur Erfassung der Daten deshalb, um diese bei Bedarf an das Finanzamt zu übermitteln. Online Käufer, die offensichtlich Händler sind, müssen dem Betreiber der Onlineplattform auf Nachfrage ihre steuerliche Registrierung nachweisen.

Klar ist, dass erfolgreiche Menschen wie Zuckerberg den Regierungen ordentlich entgegenkommen müssen, um nicht geärgert zu werden. Mein Fazit:

Die Regierungen und deren Steuerbehörden haben Zuckerberg in seiner geschäftlichen Freiheit Einschränkung angedroht so, dass er um aus der Klemme heraus zukommen, mit Whatsapp Business die weiße Fahne geschwenkt hat. Clever der Mann. Franzi Helene Braun

One comment to “Neues Steuergesetz 2019 – Team Whatsapp hilft”
  1. Ui, na ja das liebe Finanzamt. Da gehen die, die sich grad noch so mit Schwarverkauefen ueber Wasser halten können auch bald kaptto.

Schreibe einen Kommentar zu Tobi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.